Link zur Startseite der Technischen Universität Dortmund Zur Startseite
Zur Startseite

DemokratieDISKURSE

Am 13. Juni startet um 17 Uhr die neue Veranstaltungsreihe „DemokratieDISKURSE“, die im Rahmen des Masterplans Wissenschaft 2.0 gemeinsam vom Initiativzentrum für politische Bildung und kommunale Demokratie an der TU Dortmund (IZBD) und dem Stadtarchiv der Stadt Dortmund durchgeführt wird. 

Im „Projektor“, dem „Raum für Innovationen und Zusammenarbeit“ (Westenhellweg 136, Dortmund), werden Wiebke Möhring, Professorin für Online- und Printjournalismus am IJ, und Andreas Kost, stellvertretender Leiter der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen und Honorarprofessor an der Universität Duisburg-Essen, die Frage „Wieviel Meinung verträgt Demokratie?“ in einer Podiumsrunde diskutieren.

Moderiert wird das Podium von den beiden Sprecher:innen der Themengruppe „Wissenschaftsstadt und Kulturmetropole“ im Masterplan 2.0, Stefan Mühlhofer, Direktor des Stadtarchivs Dortmund, und Barbara Welzel, Professorin für Kunstgeschichte und Kulturelle Bildung an der TU Dortmund, sowie Thomas Goll, Hochschullehrer an der TU Dortmund und Sprecher des IZBD. 

Ziel des neuen Formats ist es, aktuelle gesellschaftspolitische Fragen mit ausgewiesenen Expert*innen im Herzen der Stadt mit ihren Bürgerinnen und Bürgern zu erörtern. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt formlos per Mail an wissenschaft(at)stadtdo.de.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.