Link zur Startseite der Technischen Universität Dortmund Zur Startseite
Zur Startseite

Intensiver Austausch bei PoJoMeC-Tagung

Wissen und Einstellungen von Kindern zu Politik, Journalismus und Medien – das ist der Kern des IJ-Projekts PoJoMeC. Im Juni veranstaltete das interdisziplinäre IJ-Projekt seine zweite Tagung.

Bei der zweiten Tagung des interdisziplinären IJ-Projekts PoJoMeC wurden die Ergebnisse der ersten Befragungswelle mit Kindern im KiTa-Alter diskutiert. Die Bundeszentrale für politische Bildung (Projektförderer) sowie Wissenschaftler:innen und Praktiker:innen aus Erziehung und Pädagogik kamen zum Campus Süd der TU Dortmund, um sich das erhobene Wissen von Kindern zu Politik, Journalismus und Medien anzuhören und zu diskutieren, was die Ergebnisse für die Demokratie- und Medienbildung der Kinder in der Praxis bedeuten.

„PoJoMeC ist ein unglaublich wichtiges Projekt“, betonte Dr. Susanne Eggert, stellvertretende Leitung der Abteilung Forschung des Instituts für Medienpädagogik. Gerade kurz nach den Europawahlen, die viele „geschockt“ hätten, sei es entscheidend, schon in der Kita mit Demokratiebildung zu beginnen. Ähnlich sah das Thomas Hartmann, Medienpädagoge und Leiter des Deutschen Jugend- und Kinderfilmzentrums: „Kinder gehören genauso zu unserer Gesellschaft wie alle anderen Gruppen und sollten entsprechend gehört werden.“ Gerade deshalb seien Projekte wie PoJoMeC, die Forschung und Methodik an die junge Zielgruppe anpassen, relevant und wichtig.

Mehr Infos und Bilder zur Tagung gibt es hier.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.